Die B.I. Fromme/Bastionsstraße in Lüneburg – Kontakt

So können Sie uns erreichen:
frommebastion@gmx.de

Dies ist eine Informationsplattform der Bürgerinitiative Fromme-/Bastionsstraße in Lüneburg.
Die Initiative setzt sich zusammen aus Anwohnern, Nachbarn, Mietern und Hausbesitzern rund um die Frommestraße und Bastionsstraße in Lüneburg und Freunden und Bürgern aus anderen Stadtteilen Lüneburgs.
Das Ziel der B.I. Fromme-/Bastionsstraße ist  die Verhinderung des Bauvorhabens auf dem geologisch hoch empfindlichen Gelände der Frommestraße und Bastionsstraße im Senkungsgebiet in Lüneburg, welches von dem Investor Sallier aus Adendorf für das Jahr 2009 geplant war.

Hier wird über das Bauvorhaben und über die Gründe und Aktivitäten dagegen berichtet.

Jürgen Sallier hat mit der Frommesstraße viel vor:
Die Pläne der Firma Sallier lassen teure Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen. Als Folge ist ein Anstieg der Immobilien- und Mietpreise zu erwarten.

Das „ambitionierte“ Bauprojekt nimmt weder Rücksicht auf das Stadtbild noch auf die Lebensumwelt von Anwohnern und Hausbesitzern, und wird der Verantwortung für die vorhandene Stadtteilstruktur in keiner Weise gerecht.

Erdfälle in der Frommestraße

Das Gelände ist seit langem als Erdfallzone bekannt. Zusätzlich hat sich hier seit 1931 ein neues Senkungszentrum entwickelt, mit Senkungsraten von bis zu 4 cm pro Jahr.

Die B.I. befürchtet, dass ein Neubau die Bewegungen im Senkungstrichter nicht aufhalten, sondern sogar verstärken könnte, so dass die Nachbarhäuser in wenigen Jahren auf den Neubau rutschen und in der Folge beschädigt und unbewohnbar werden.

Dass niemand die Sicherheit der Anwohner garantieren kann, dass hier Grünflächen und Ruhezonen zerstört werden und Parkplätzen weichen müssen, dass das einzigartige Flair der gesamten umliegenden Straßen damit unwiederbringlich verloren wäre, wird von den Verantwortlichen ignoriert.

Am Ende zählt nur der kurzfristige Gewinn!

Aus diesen Gründen fordern wir die Stadt Lüneburg auf, dem Bauantrag 196/08 keine Genehmigung zu erteilen. Die geologische Gefährdungssituation für die anliegenden Häuser muss von einem unabhängigen Gutachter bewertet und dies der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Zusätzlich fordern wir nach wie vor eine Überprüfung des Verfahrens und eine Bauleitplanung, um die Beteiligung aller Betroffenen bei allen weiteren Maßnahmen zu sichern. Schließlich ist es aus unserer Sicht wichtig eine Diskussion über alternative Vorschläge und Ideen zur Geländenutzung mit Anwohnern und den Verantwortlichen zu führen.

Was kann man tun?

Schreiben sie Leserbriefe.

Teilen Sie dem Bürgermeister schriftlich Ihre Meinung mit.

Legen Sie Beschwerde beim Bauamt ein.

Fordern Sie die Bauherren Sallier und Beecken auf, ihre Pläne zu überdenken.

Weitere Details finden Sie auf dieser Seite oder in unserem
Informations-Flyer:
bi_fromme_flyer (739 kb)

So können Sie uns erreichen: frommebastion@gmx.de

3 Antworten zu “Die B.I. Fromme/Bastionsstraße in Lüneburg – Kontakt

  1. Hallo,
    strebt ihr irgendwelche rechtlichen Maßnahmen an? Z.B. vor dem Verwaltungsgericht klagen, so dass der Bereich nicht länger als Baugrund behandelt werden darf?

  2. Pingback: Uwi-Life | Umweltwissenschaften an der Leuphana Uni Lüneburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s